Informationen News Training Training Anfänger Seminare Instructor Trainer Bilder+Videos Kontakt Impressum Datenschutz
Informationen - Umgang miteinander

Im Training wenden wir das vertraute und freundschaftliche "Du" an. Dies unabhängig von unserem Alter.

Während des Trainings verhalten wir uns diszipliniert und folgen den Anweisungen unserer Trainer. Schliesslich soll jeder die Übungen verstehen und vernünftig ausführen. Ausserdem soll sich niemand verletzen.

 


wir haben ein freundschaftliches Verhältnis

 

Grundsätzlich haben wir alle ein freundschaftliches Verhältnis zueinander. Der Spass kommt beim Training (insbesondere beim Kindertraining) nicht zu kurz. Hin und wieder trinken wir nach dem Training spontan noch etwas in der, dem Fitnessstudio angeschlossenen, Gastronomie.

Auch privat treffen sich einige von uns, unternehmen etwas zusammen oder trainieren einfach auch ausserhalb der normalen Trainingszeiten miteinander.

 

 
gemeinsame Unternehmung am Wochenende

 

Wen wir keinesfalls dulden sind Personen, die Elite Krav Maga lernen möchten, um sich auf der Strasse damit zu schlagen, oder andere Personen zu bedrohen. Elite Krav Maga dient ausschliesslich dem eigenen Schutz und dem Schutz anderer!

 


nach einer Gürtelprüfung

zurück

was ist besonders an 
"Elite Krav Maga"

Wer sich im Ernstfall verteidigen muss, vielleicht sogar gegen mehrere Personen, ist in einer Ausnahmesituation.

Angst, Stress, Adrenalin.

Man ist in diesem Moment nicht mehr in der Lage, seine volle Leistung abzurufen.

Aus diesem Grund trainieren wir viel unter Stress, um uns auf solche Situationen vorzubereiten.

Wir trainieren neben den Techniken auch die Kraft und die Kondition, um auch im Ernstfall gut zu reagieren.

"Elite Krav Maga" trainiert nicht nur Selbstverteidigung-Techniken, wir trainieren ein Gesamtprogramm aus Technik, Kraft, Kondition.

Anders als in anderen Stilen, lernt ihr bei uns von Anfang an alles. Es gibt kein "Gelbgurte lernen nur dieses" oder "Blaugurte lernen nur das". Im Ernstfall fragt euch niemand, welchen Gürtel ihr habt. Daher müsst ihr alles gelernt haben und auf alles vorbereitet sein.

Dadurch wirkt unser Training auf Beobachter häufig härter und brutaler als anderes Training. Allerdings ist eine echte Selbstverteidigung hart und brutal.

Während des Trainings steht unsere Sicherheit und die Sicherheit unseres Traingspartners immer im Vordergrund. Bei Übungen mit einem Verletzungsrisiko, trainieren wir stets mit Schutzausrüstung.

Wir hatten noch nie (!) eine ernsthafte Verletzung im Training!